Notruf : 112

 

eiko_list_icon B2.01 - Brennen 400 Strohballen auf Feld

B2 - Mitteleinsatz
Brandeinsatz
Einsatzort Details

Kesselfeld
Datum 02.01.2023
Alarmierungszeit 17:04 Uhr
Einsatzende 05:30 Uhr
Einsatzdauer 12 Std. 26 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger+Sirene
Mannschaftsstärke 60
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Neuenstein
Löschzug Neuenstein
    Kreisbrandmeister
    Polizei
    Feuerwehr Waldenburg
      DRK Kreisbereitschaftsleitung
        DRK Ortsverein Neuenstein
          Fahrzeugaufgebot   LF20/16 - Florian Neuenstein 1/44  TLF 8/24 - Florian Neuenstein 1/21  TSF - Florian Neuenstein 1/47  GW L2 - Florian Neuenstein 1/74  MTW - Florian Neuenstein 1/19  RW1 - Florian Neuenstein 1/51  TSF-W - Florian Neuenstein 2/48  LF 8 - Florian Neuenstein 2/41  MTW - Florian Neuenstein 2/19  Kommandowagen Kreisbrandmeister  Polizei

          Einsatzbericht

          Das Einsatzjahr 2023 begann für die Feuerwehr Neuenstein am 02.01.2023 um 17:04. Per Vollalarm aller Abteilungen wurden wir zu einem Strohballenbrand im Bereich Kesselfeld alarmiert. Bei der ersten Meldung brannten nur 5 Ballen, bei Eintreffen unseres Kommandanten an der Einsatzstelle standen 400 Ballen bereits in Vollbrand. Da die Wasserversorgung in diesem Bereich nur durch lange Schlauchleitungen von einem See sicherzustellen war, wurde ein zweiter Alarm ausgelöst, um alle verfügbaren Kräfte zur Einsatzstelle zu beordern. Aufgrund der Rauchausbreitung Richtung Bahnlinie und A6 wurde über den Verkehrsfunk eine Warnung an die Autofahrer und über die Bundespolizei eine Info an die Bahn ausgegeben. Parallel dazu fuhr der MTW der Abteilung Nord den Parkplatz der Raststätte ab und bat die LKW-Fahrer, den Bereich zu räumen. Nach einem ersten erfolgreichen Löschangriff über 2 C-Rohre wurden die Ballen dann mit einem Radlader auseinander gezogen und brannten kontrolliert ab. Da dies längere Zeit in Anspruch nahm, wurden die Einsatzkräfte in drei Schichten bis zum frühen Dienstagmorgen eingeteilt. Zusätzlich wurden unsere Kameraden aus Waldenburg mit ihrem TLF alarmiert, welche die Nachtschicht unterstützen. Ingesamt waren wir mit 60 Einsatzkräften der Feuerwehr Neuenstein im Einsatz, dazu kamen Einsatzkräfte der Feuerwehr Waldenburg, der Landes-, Bundes- und Autobahnpolizei und der stlv. Kreisbrandmeister. Das DRK Hohenlohe war ebenfalls mit 9 Einsatzkräften vor Ort um uns mit Getränken, Essen und vor allem wärmendem Kaffe zu versorgen. Der Einsatz vor Ort war gegen 4 Uhr am frühen Dienstagmorgen beendet, im Hintergrund werden sich die Arbeiten zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft wie Atemschutz-, Schlauch- und Kleidungswäsche noch bis Ende der Woche hinziehen. Wir danken allen beteiligten Organisationen für die gute Zusammenarbeit!
           

          Einsatzstatistik

          Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.